KLAUS-KUHNKE-INSTITUT
für Populäre Musik

Neuigkeiten


Tanzparty des KKI im Rahmen der CLUBNIGHT der jazzahead!-Messe (12. April)




Der Abend im Jazzclub der Bremer Hochschule für Künste (HfK) steht unter dem Titel "The HFK Jazz Bass World". Nachdem drei Formationen Live-Jazz mit Bass-Schwerpunkt präsentiert haben, betätigt sich abschließend Nico Thom, der Leiter des Klaus-Kuhnke-Instituts für Populäre Musik, als DJ. Er wird basslastige Tracks auflegen, die im Spektrum von Funk, Soul, HipHop und Drum&Bass angesiedelt sind und eindeutige Bezüge zum Jazz aufweisen. Hier verbinden sich ausgefeilte Arrangements mit gut abgehangenen Beats und spritzigen Improvisationen. Fusion Jazz mit Tanzgarantie!
Termin: Freitag, 12. April, 23:30 bis 2 Uhr
Location: Jazzclub der Hochschule für Künste / Mensa 13 (Dechanatstraße 13-15, 28195 Bremen)
Mehr Infos: https://jazzahead.de/de/festival/#cn-program


KKI vom 1. bis 14. April geschlossen wegen Osterferien & Fortbildung




Wir gönnen uns ein paar Tage Auszeit über Ostern & anschließend eine erneute Fortbildungszeit.
Allen erholsame Feiertage mit guter Musik wünschen wir!


KKI wegen Fortbildung vom 11. bis 15. März geschlossen




Auch bei uns spielt die Fortbildung des Personals eine wichtige Rolle. Daher haben wir in der Woche vom 11. bis einschließlich 15. März geschlossen. Wir bitten um Verständnis.


Gemeinsame Ausstellung
"Archivsplitter: Essen & Trinken"
mit dem Arbeitskreis Bremer Archive




Das KKI beteiligt sich an der Ausstellung "Archivsplitter: Essen & Trinken" des Arbeitskreises Bremer Archive. Sie findet im Rahmen des "Tages der Archive" (2./3. März 2024) statt, einer Veranstaltung vom Verband deutscher Archivarinnen und Archive (VdA). Mehr Infos dazu hier: https://www.vda.archiv.net/tag-der-archive/startseite-2.html

Die Ausstellung kann vom 1. März bis 20. April im "Kapitel 8" (Informationszentrum der Evangelischen Kirche Bremen) besucht werden. Dort wird das KKI eine Tafel unter der Überschrift "Currywurst und Gin" präsentieren und auf Herbert Grönemeyer und Bessie Smith beispielhaft eingehen. Mehr Infos dazu hier: https://www.bremer-archive.de/gemeinsame-ausstellung-archivsplitter-essen-und-trinken-1-maerz-bis-20-april-2024/

Die Vernissage ist am Freitag, dem 1. März, um 17 Uhr im "Kapitel 8" (Domsheide 8). Es wird Fingerfood & Getränke geben und das KKI wird für die passende musikalische Untermalung sorgen.


Noten- und Liederbuch-Sammlung von Prof. Dr. Fred Ritzel (Oldenburg)




Der emeritierte Musikwissenschaftler Prof. Dr. Fred Ritzel (Jg. 1938) aus Oldenburg hat uns seine feine Sammlung mit Noten und Liederbüchern übergeben, die er im Laufe von Jahrzehnten zusammengetragen hat. Die 12 Umzugskartons umfassende Kollektion deckt ein weites musikalisches Spektrum ab (von Jazz bis Schlager) sowie einen großen Zeitraum (Mitte 19. Jahrhundert bis Ende 20. Jahrhundert). Prof. Dr. Ritzel ist einer der Pioniere der deutschsprachigen Popularmusik-Forschung. Er lehrte lange Zeit an der Universität Oldenburg.
Mehr Infos zu seinem Leben & Werk hier: https://www.staff.uni-oldenburg.de/ritzel/
Wir danken ihm herzlich für sein Vertrauen sowie Prof. Dr. Mario Dunkel (Uni Oldenburg) für die Vermittlung.


Deakzession von Büchern




Aufgrund von Platzmangel und der Umstrukturierung unserer Bücherbestände haben wir uns für eine Deakzession (lat., Aussonderung, Reduktion, Bereinigung, den Abbau oder Abgang von Beständen bzw. Sammlungen einer Bibliothek, eines Archivs oder eines Museums) entschieden. Wir haben uns von Dubletten getrennt sowie von Literatur, die keine direkten Bezüge zur Musikgeschichte aufweist. Die ca. 1.500 Bücher haben eine neue Heimat auf der Bookfarm im sächsischen Löbnitz gefunden.


Erste KKI-Beiratssitzung




Wir freuen uns, unseren neuen Beirat präsentieren zu können. Am Montag, dem 12. Februar, hat die konstituierende Sitzung stattgefunden. Zu den sechs Gründungsmitgliedern des KKI-Beirates gehören (in alphabetischer Reihenfolge): Prof. Dr. Mario Dunkel (Uni Oldenburg), Ulrich Duve (ehemals HfK Bremen), Prof. a.D. Dr. Gunnar Schmidt (ehemals Hochschule Trier), Prof. Dr. Ilka Siedenburg (Uni Münster), Prof. Dr. Ralf von Appen (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) sowie Karl Gert zur Heide (Bremen).
Der Beirat hat beratende und repräsentative Aufgaben. Er unterstützt die Arbeit des KKI durch fachliche Expertise.


KKI-Leiter hält Vortrag an der Philharmonie Luxembourg über Bluegrass




Am Freitag, dem 9. Februar 2024, wird Nico Thom (KKI-Leiter) an der Philharmonie Luxembourg einen Vortrag halten unter dem Titel "Bluegrass - Virtuose Volksmusik im Wandel der Zeit". Es handelt sich um einen Einführungsvortrag zum Konzert des US-amerikanischen Banjo-Spielers Béla Fleck, welches unter der Überschrift "My Bluegrass Heart" steht.
Mehr Infos: https://www.philharmonie.lu/de/programm/bela-fleck/5087


Gewölbeabstützung wurde entfernt -
Das KKI ist wieder frei zugänglich!




Heute wurden die Stahlstützen abgebaut, die in den letzten beiden Monaten in unserem Gewölbekeller standen. Sie sind vorsichtshalber angebracht worden, um ein potentielles Einstürzen zu verhindern, nachdem einige kleinere Risse in der Gewölbedecke entdeckt worden waren. Ein statisches Gutachten konnte allerdings Entwarnung bringen, sodass wir uns von nun an wieder frei bewegen können. Somit ist auch das Zugangsverbot für Besucher:innen aufgehoben. Darüber freuen wir uns ungemein!


Abschied von Lukas Klose




Mit Entsetzen haben wir die Nachricht vom frühen Tod des Fotografen/Filmemachers Lukas Klose aufgenommen. Er hat in den letzen beiden Jahren immer mal wieder Fotos vom KKI gemacht und einige Fundstücke aus unserem Bestand abgelichtet. Als selbständiger Fotograf/Filmemacher war er unter anderem für die Hochschule für Künste sowie die Universität Bremen tätig. Er war ein noch recht junger, künstlerisch anspruchsvoller Kollege, der durch seine ruhige und reflektierte Art ein angenehmer Kooperationspartner gewesen ist. Er wird uns fehlen!


Neues Material von Friedel Muders (FUEGO)




Unser geschätzter Kooperationspartner Friedel Muders, der das Bremer Label bzw. den Musikverlag FUEGO leitet, hat uns mal wieder mit interessantem Material aus seinem Fundus versorgt; darunter Bücher, Schallplatten, Zeitschriften, CDs, DVDs, Kalender, Plakate und Fotos. Wir freuen uns über die spannenden Medien und haben uns fest vorgenommen, insbesondere seine Plakat-Sammlung perspektivisch adäquat zu präsentieren, vielleicht in Form einer kleinen (Online-)Ausstellung.


Neuer Praktikant für drei Monate




Von Anfang Januar bis Ende März absolviert Peter Handke ein dreimonatiges Praktikum im KKI, vermittelt vom Berufsförderungswerk Friedehorst in Bremen. Wir freuen uns über seine Unterstützung und gewähren ihm gerne Einblicke in unseren vielfältigen Arbeitsalltag.



Vor Kurzem


KKI wegen Krankheitsfällen kurzzeitig geschlossen




Das neue Jahr hat in gesundheitlicher Hinsicht nicht gut begonnen. Aufgrund mehrerer Krankheitsfälle im Team haben wir zurzeit geschlossen (Stand: 10. Januar).


Neue FaMI-Praktikantin im Januar




Vom 8. bis 26. Januar absolviert Alina Krusch ein dreiwöchiges Praktikum im KKI. Zurzeit macht sie eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FaMI) am Zentrum für Künstlerpublikationen der Weserburg in Bremen und befindet sich im zweiten Ausbildungsjahr. Wir sind dankbar für ihre Mitwirkung und gewähren ihr gerne Einblicke in unseren Arbeitsalltag. FaMI-Praktikant:innen beehren uns regelmäßig und sind jederzeit herzlich willkommen.